Nalini Singh: Leopardenblut

Leopardenblut (Psy Changeling, Band 1)
von Nalini Singh
400 Seiten
LYX
Science Fiction, Fantasy, Romantasy 

In einer Welt, in der Gefühle verboten sind und die telepathisch begabten Psy jede Form von Leidenschaft unterdrücken, führt die junge Sascha Duncan ein Doppelleben. Als sie dem gutaussehenden Gestaltwandler Lucas Hunter begegnet, fällt es Sascha immer schwerer, die Maske der Gleichgültigkeit aufrechtzuerhalten. Hunter kommt indessen einem fürchterlichen Geheimnis auf die Spur …Erotik-Thriller in einer fantastischen Alternativwelt: Die Zukunft der Fantasy Romance! Shooting Star Nalini Singh lässt die Gefühle explodieren!

Klappentext

Nalini Singh gehört eindeutig zu meinen liebsten Autoren. Sowohl die Guild Hunter, als auch die Psy Changeling Serie haben es mir unwahrscheinlich angetan. Bei Leopardenblut handelt es sich meinerseits um einen Reread. Das letzte Mal, das ich es gelesen habe, ist schon ein ganzes Stück her. An viele Dinge konnte ich mich jedoch gar nicht mehr so recht erinnern, weswegen der Reread echt Not tat, um in die Serie wieder rein zu kommen. 

Sascha ist eine Mediale. Diese zeichnen sich durch unglaubliche geistige Fähigkeiten aus. Da das jedoch auch zur Last werden kann, wurde schon vor vielen Jahren das Silentium-Programm eingeführt: Mediale wurden darauf konditioniert, keine Wut und keinen Hass zu fühlen. Doch damit starben auch alle anderen Gefühle einfach ab und die Medialen wurden zu einer „herzlosen“ Rasse, nur durch den Verstand geleitet. 

Lucas hingegen, als Gestaltwandler, wird von seinen Instinkten, seiner Leidenschaft und seinen Emotionen getrieben. Die kühle Art der Medialen stößt die Gestaltwandler regelrecht ab. Nun jedoch müssen Sascha und Lucas miteinander arbeiten, denn es sollen Quartiere in Kooperation entstehen. Doch die Zusammenarbeit dient Lucas vor allem als Vorwand, sich in die Medialenwelt einzuschleichen, denn ein Serienkiller richtet nach und nach Gestaltwandlerfrauen der verschiedensten Familien auf grausame Weise hin. Kann Sascha, die irgendwie anders zu sein scheint, ihm die notwendigen Informationen beschaffen? 

Nalini Singh ist meiner Meinung nach DIE Autorin für romantische Urban Fantasy/Sci Fi Romanserien. Ich liebe ihre Art zu schreiben, ihre Geschichten, ihre Protagonisten, ihre Welten. Daher bin ich vermutlich etwas befangen, nun ein klares Urteil zu fällen. Deswegen werde ich genau das auch nicht tun. Ich kann bloß eine Empfehlung aussprechen: Freunde der romantischen Urban Fantasy sollten sie auf jeden Fall gelesen haben – es lohnt sich so sehr. 

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei